• Zielgruppen
  • Suche
 

Willkommen in der Datenbank zum Studienpaket „Sprachsensibler Unterricht in den Fächern der Sekundarstufe I und II“

Die einzelnen Bausteine ergänzen die beiden gedruckten Veröffentlichungen. Sie umfassen Präsentationen, Materialien, Arbeits- und Übungsblätter. Ziel ist es, in möglichst verständlicher Form Grundlagen für einen sprachsensiblen Unterricht in heterogenen Klassen für alle Fächerverbindungen zu vermitteln. Das Studienpaket ist für ein Selbststudium geeignet, für den Einsatz in fachdidaktischen Veranstaltungen aller Fächer an Universitäten sowie in Studienseminaren. Auch kann es für die Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften aller Fächer eingesetzt werden, die bereits an Schulen unterrichten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie den von uns erhofften Gewinn aus unserem Angebot ziehen können. Für Anregungen und Kritik sind wir jederzeit offen (hans.bickesgermanistik.uni-hannover.de).

Hannover, 20.1.2017     Für das Projektteam
                                  Prof. Dr. Hans Bickes (Leibniz Universität Hannover)

Studienpaket:

Die Fortbildungsbausteine sind Teil des Studienpakets  „Sprachsensibler Unterricht in den Fächern der Sekundarstufe I und II“, hrsg. v. Christine Bickes, Hans Bickes, Andrea Bogner und Christina Noack. Zum Studienpaket gehören die folgenden Veröffentlichungen:

  • Christine Bickes (2016): Funktion und Struktur von Bildungs- und Fachsprache. Ein grammatischer Leitfaden, Hannover: unidruck. – Zum Preis von 11,80 € hier erhältlich.
  • Tina Otten, Ina Baumann, Janina Behr, Manuel Junge, Zuzana Münch-Manková (2017): Sprachbildung im Fach. Eine kompetenzorientierte Handreichung mit digitalisierten Fortbildungsbausteinen. Unter Mitwirkung von Anne Jäger und Ariane Steuber, Hannover: unidruck (Umbrüche gestalten). – Zum Preis von 8,80 € hier erhältlich.

Das Studienpaket kann zum Gesamtpreis von 19,80 € hier über unidruck bezogen werden.


Das Studienpaket „Sprachsensibler Unterricht in den Fächern der Sekundarstufe I und II“ ist in Kooperation der Universitäten Göttingen (Prof. Dr. Andrea Bogner), Hannover (Prof. Dr. Hans Bickes) und Osnabrück (Prof. Dr. Christina Noack) entstanden, die im Verbundprojekt „UMBRÜCHE GESTALTEN. Sprachenförderung und -bildung als integrale Bestandteile innovativer Lehramtsausbildung in Niedersachsen“ für die Schulform „Gymnasium“ zuständig sind.  

UMBRÜCHE GESTALTEN ist ein Projekt von neun lehramtsausbildenden Hochschulen in Niedersachsen mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, mit dem die Projektpartnerinnen und -partner über die Sprachkompetenzzentren des Landes im Bereich Deutsch als Zweit- und Bildungssprache, Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Kompetenz kooperieren.

Es wird gefördert durch das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache. Das Mercator-Institut ist ein von der Stiftung Mercator initiiertes und gefördertes Institut der Universität zu Köln.

Organisationsstruktur und Zielsetzungen finden Sie auf der Projekthomepage (http://www.sprachen-bilden-niedersachsen.de/).

Keine News in dieser Ansicht vorhanden